Angebote für Teilnehmer/innen

Neben den tariflichen Integrationsarbeitsplätzen in Voll- und Teilzeit bietet die proJob.Bethel gGmbH Arbeits- und Qualifizierungsmöglichkeiten in den Arbeitsfeldern des Integrationsunternehmens an, um arbeitslose Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen an den Arbeitsmarkt heranzuführen. Hierbei werden individuell angepasste Rahmenbedingungen geschaffen, die den Eingliederungsprozess unterstützen.

proConnect
Industriedienstleistungen in den Bereichen Elektronik, Kabelkonfektionierung und Montage auf hohem Qualitätsstandard. Leiterplattenbestückung, Fertigung von Bauteilgruppen in Klein- und Großserien. Qualität, Flexibilität und Termintreue sind für uns selbstverständlich.

proViant
Angepasste Lösungen für Betriebsverpflegung und Verpflegung in öffentlichen Einrichtungen, z. B. Schulcafeterien, Kioske etc.

Neue Schmiede
Café/Bistro und Kulturzentrum mit attraktivem gastronomischen Angebot, beeindruckenden Kulturveranstaltungen sowie Räumlichkeiten für öffentliche und private Veranstaltungen.

„Cap … der Lebensmittelpunkt“
Lebensmittelmärkte mit einem Vollsortiment zu Dauerniedrigpreisen. Ökologische und regionale Nahrungsmittel sowie spezielle Produkte, die in Werkstätten für behinderte Menschen angefertigt werden.


proJob.Bethel gGmbH

Nazarethweg 4
33617 Bielefeld
Telefon 0521 144 5433
Telefax 0521 144 5554
E-Mail martina.steinbauer@bethel.de
www.projob-bethel.de

Ansprechpartnerin: Martina Steinbauer


… vom guten Kontakt zur festen Verbindung …

Die proJob.Bethel gGmbH ist ein Integrationsunternehmen nach § 132 ff des SGB IX mit dem Ziel, Arbeitsplätze für besonders betroffene Schwerbehinderte zu schaffen. Menschen, die auf Grund der Art und Schwere ihrer Behinderung trotz allen Bemühens nicht auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden können, finden hier Arbeit. Und zwar zu den Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes: sozialversichert und tariflich enlohnt.

1993 gründeten die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel in Bielefeld die Firma „MCH Elektronik und Dienstleistungen“, um Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen.
Im Jahr 2003 wurde hieraus der Integrationsbetrieb proJob.Bethel gGmbH. Mit der Zielsetzung, Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zu schaffen und gleichzeitig Qualitäts- und Leistungsanforderungen des Marktes zu erfüllen, betreibt die proJob.Bethel mittlerweile vier Geschäftsbereiche:

  • Der Geschäftsbereich proConnect mit den Fertigungs- bereichen Elektronik, Kabelkonfektionierung und
    Montage
  • proViant als Betreiber von Bielefelder Schulcafeterien
  • Das Café/Bistro und den Kulturbereich der Neuen Schmiede, einem Freizeit- und Kulturzentrum inmitten
    der Ortschaft Bethel
  • Die zwei Lebensmittelkaufhäuser Ophir und Tamar, die als „CAP-Märkte“ betrieben werden.

Darüber hinaus ist die proJob.Bethel gGmbH seit vielen Jahren Kooperationspartner der Leistungsträger zur beruflichen Eingliederung in der Entwicklung und Durchführung innovativer arbeitsmarktpolitischer Vorhaben. Alle Aktivitäten der proJob.Bethel sind geprägt von dem Anspruch, die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in das Erwerbsleben mit der professionellen Erbringung von Dienstleistungen für Kunden und Kooperationspartner zu gewährleisten.

… denn, aus einem guten Kontakt kann gerne eine feste Verbindung werden.